Friday, 15 September 2017

Gewinner + Grosse LYS Begeisterung!

Letzten Monat haben wir euch gebeten über euren LYS zu berichten und wir haben viele, fabelhafte Berichte zu unserem Aufruf bekommen! Weiter unten ein paar unserer favorisierten Posts bei Ravelry. Lest bis zum Ende und findet heraus, wer den Hauptpreis gewonnen hat!

Kitchenerstories hat folgendes über ihren LYS geschrieben:
Bei mir in Berlin gibt es ja einige schöne Wollgeschäfte, mein allerliebstes ist allerdings Wollen Berlin in Friedrichshain. Der Laden ist sehr liebe- (und geschmack!)voll gestaltet und führt ganz tolle Garne, sowohl Kommerzielles als auch Qualitäten von kleineren Anbietern. Das beste sind aber die Menschen: Hier fühle ich mich immer willkommen und gut beraten - und damit scheine ich nicht alleine zu sein, denn die monatlichen Knit Nights platzen mittlerweile aus allen Nähten…


Anke7 mag die Freundlichkeit in ihrem LYS:
Wir haben hier in Ratzeburg einen ganz kleinen, aber sehr freundlichen Woll-Laden. Er heißt “Der Wollladen” (https://der-wollladen.jimdo.com/) und wird von Lydia (Lyla17) geführt. Sie hat ein offenes Ohr für alle Strickprobleme und immer Tipps und Tricks parat. Das Wollangebot ist klein und fein, und was nicht da ist, wird bestellt.

Margenini hat viele Läden auf ihren Reisen besucht, aber der Laden der sie inspiriert ist hier:
Ich versuche, wenn ich in anderen Städten bin immer die Wollläden zu besuchen, hab bisher aber noch keinen gefunden, der an die maschinistin heran kommt! In dem kleinen Lädchen von Dagmar, welches früher eine alte Fleischerei war und wo immer noch die wunderschön verzierten Fliesen hängen, bekommt man jegliche Qualitätswolle, die man sich nur wünschen kann und Plaste findet man hier auch nur im Sockengarn! Sollte sie irgendeine Wolle nicht haben, so findet sie ratzfatz Ersatz oder ordert sie für ihre Kundinnen nach! Freitag und jeden ersten Mittwochabend im Monat ist Stricktreff und auf ihrem Blog www.maschenhaft-wolle.de wird man regelmäßig über tolle neue Anleitungen oder Wollies informiert! Das beste an Dagmar (neben der Tatsache, dass sie ein verdammt fantastischer, lieber, netter Mensch mit tausend Ideen im Kopf ist) sie ist wie Mister Olivander aus Harry Potter nur für Wolle. Sie guckt dich an und Zack holt sie das perfekte Knäuel für dich hervor (und bei mir waren das schon viele Knäuel).

Solltet ihr also mal in Magdeburg oder Umgebung sein, dann kommt in die Klosterbergestr. und überzeugt euch selbst.

Und zum guten Schluss greeny1962 mit Post No5 hat unseren Preis, mit diesem Beitrag, gewonnen Mein persönlicher Lieblingsladen ist A Mano auf der Neumühler Strasse 21 in 46149 Oberhausen. Die Inhaberin hat ein immer wieder durch neue Garne wunderbar vielfältiges Sortiment. Es gibt natürlich auch ein feststehendes Garnangebot von h.B. Katja, ONline, Lang Yarns. Durch die ausgestellten Modelle aus den angebotenen Garnen wird einem die Kaufentscheidung leicht gemacht. Dazu trägt auch die Fachkenntnis der Inhaberin bei, die bei Problemen und Fragen jederzeit gerne zur Verfügung steht. Und so sieht es aktuell vor Ort aus.


Wir werden unsere Gewinnerin anschreiben, damit wir ihren Gewinn schnell verschicken können. Allen die mitgemacht haben ein herzliches Dankeschön und wir würden uns wünschen, wenn ihr uns weiter über eure LYS berichtet!

Friday, 25 August 2017

Preisausschreiben: Zeigt Eurem LYS eure Zuneigung!

Ist euer örtlicher Wolleladen (LYS) die erste Anlaufstelle um zu gucken was es Neues und Aufregendes in der Welt der Wolle gibt? Habt ihr dort stricken oder häkeln gelernt? Veranstalten sie KnitPro Nadeltests oder Stricktreffen?

Wir wollen von euch wissen, was euren Wolleladen ganz besonders macht! Erzählt uns von eurem LYS und ihr habt eine Chance einen Preis  zu gewinnen:  Waves Häkelnadelset oder Royale DPN Set 20cm.



Und so geht’s:
1. Seid Mitglied der KnitPro Germany Ravelry Gruppe!
2. Kommentiert unter diesem Beitrag und erzählt uns von eurem LYS, Namen und wo er zu finden ist und was ihr so sehr an diesem Laden mögt. Zeigt uns ein Bild, wenn ihr mögt, macht dem LYS “rote Ohren” wenn er auch einen Ravelryzugang hat!
3. Für einen besonderen Bonus, ladet ein Bild von eurem LYS auf den Social Medias hoch, nutzt den #knitproLYSlove und vergesst nicht auch euren LYS mit einem “tag” zu versehen!

Unseren Hauptgewinner ziehen und geben wir am Freitag, 15. September bekannt. Viel Glück!

Friday, 11 August 2017

Cloud Peak KAL + Designer im Blickpunkt: Simone Kereit von OwlCatDesign

Der Herbst steht schon fast vor der Tür und wir feiern die letzten warmen Tage mit einem vergnüglichen KAL und stellen dabei Simone Kereit von OwlCatDesign in den Mittelpunkt! 


Wir haben Simone gebeten, einen Gastbeitrag für unsere Leser zu schreiben - lest den Beitrag für mehr Informationen zu unserem KAL, ein Sondercoupon Code, nur für unsere KnitPro Germany Fans und die Chance einen Sonderpreis zu gewinnen!

Simone zeigt, allen die mitmachen, eine Menge Tipps und Tricks mit Anleitungen für die, die neu sind beim stricken mit Perlen (oder eine kleine Auffrischung benötigen)

Für Details zum KAL, der Ende des Monats beginnt, guckt bei der OwlCat Designs Ravelry Group vorbei. Während wir warten, lernen wir Simone, weiter unten im Interview, besser kennen und am Ende dieses Beitrages könnt ihr auch noch an unserer monatlichen Verlosung teilnehmen und eine Nadeltasche gewinnen!


Hallo meine lieben Strickbegeisterten!

Mein Name ist Simone und ich komme ursprünglich aus der Schweiz. Stricken gelernt habe ich mit 5 oder 6 Jahren, aber meine Mutter hatte immer etwas auf den Nadeln, so lange ich mich erinnern kann. Und wie wahrscheinlich viele von euch, haben wir dann später auch in der Schule stricken gelernt. Ich denke jedoch mein Bruder kann sich da wohl nicht mehr an viel erinnern, ausser vielleicht linke und rechte Maschen!! Als ich stricken gelernt habe, gab es noch nicht so viele tolle Anleitungen und so habe ich Socken gemacht wie die Mama es mir gezeigt hat und später habe ich dann gelernt Pullis so ‘nach der Wolle’ zu stricken. Da gingen wir dann in den Wollladen und ich habe mir passende Wolle ausgesucht. Die kam ja so praktisch mit den Mengenangaben für Größe 38 und so wusste man dann halt wie viele Knäuel man kaufen sollte um genügend für den Pulli zu haben.


Vielleicht sind die meisten Garne ja immer noch so in Deutschland und der Schweiz? Ich bin eben schon seit 1999 hier in den Vereinigten Staaten, und kaufe daher meist auch meine Wolle hier und diese Knäuel haben so was leider nicht! Und so habe ich gelernt eine Maschenprobe im gewünschten Stichmuster zu stricken und dann den ganzen Pulli davon zu berechnen. Das ging natürlich nicht gerade immer ohne Reibungen. Ich erinnere mich noch genau an einen schweren Winterpulli, an dem ich ein 3 farbiges Muster in den unteren Teil einstricken wollte, habe das dann auch irgendwie hingekriegt, so mit Skizzen auf Karopapier. Leider waren die Farbwechsel aber viel zu straff und das ganze Vorderteil war schwer zusammengerafft. Schlauerweise habe ich dann natürlich beim Hinterteil nicht den gleichen Fehler machen wollen und habe extra lose gestrickt... mit dem Effekt, dass das Rückenteil am unteren Ende einer Art Beuteltiertasche glich. Ich habe den Pulli natürlich trotzdem angezogen, zum Glück war der jedoch derart warm, dass ich ihn meist nur beim Wandern im kalten Wald anhaben konnte und daher nicht ausgelacht wurde!
Da ich immer viel mehr Ideen als Zeit oder Strickkraft in den Händen habe, muss ich im Voraus Pläne machen und mir Grenzen setzen. Ich versuche jedoch mir immer etwas Raum zu lassen, damit spontane Ideen auch ein wenig Platz haben, da kann sich meine Kreativität besser entfalten und ich fühle mich viel freier.
Wir stricken virtuell zusammen in meiner Ravelry Gruppe und bei Instagram. Mehr Informationen hier bei Ravelry und im Knitter’s Pride und OwlCatDesigns Profil.

Als ich in die Staaten gezogen bin, war ich vorerst erstaunt, dass die meisten nicht so wie ich stricken gelernt hatten, sondern auf Anleitungen angewiesen waren, und durch Anfragen und Zureden von Kolleginnen, bin ich dann schlussendlich Designerin und Instruktorin geworden.

Beim Stricken gibt es ja so viele Varianten und Techniken, da ist es schwer für mich, mich auf eine Lieblingstechnik zu beschränken, deshalb schreibe ich auch Anleitungen für alle möglichen Artikel, von Tüchern über kleinere Sachen (wie Mützen, Loops und diese fingerlosen Handschuhe die wir hier zusammen stricken werden) und natürlich Pullis und Jacken. Ich designe Strickwaren die ich selbst gerne tragen mag, und oft tue ich das auch, (obwohl ich manchmal auf ein Ajourtuch oder einen Pulli warten muss, da die sich die Welt anschauen dürfen, und in einer Trunkshow durchs Land ziehen) und deshalb wechseln auch die Anfangspunkte für meine Anleitungen. Mein Style ist eher zeitlos und klassisch mit kontemporären modernen Details. In vielen dieser ultra modernen Schnitte fühle ich mich nicht so ganz zuhause, meist da ich weiss das ich die ganz quadratisch geschnittenen Teile nicht unbedingt tragen kann.


Ich liebe natürliche Materialien, und Holz hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Es ist mir fast ein bisschen peinlich, wie viele hölzerne Stricknadeln ich besitze. In meiner Sammlung von Knitter’s Pride Dreamz und KnitPro austauschbaren Nadelspitzen gibt es wahrscheinlich wenigstens 2 von den meisten Größen. Irgendwie brauche ich immer wieder die gleichen Größen und meist ist es einfacher ein neues paar Spitzen zur Strickparty hinzuzufügen! Die Flexibilität die man durch diese Nadelspitzen und Zubehör hat ist für mich unbezahlbar. Ich finde es super, dass die Knitter’s Pride Nadelspitzen nun auch als Naturalz oder Basix Birch erhältlich sind, manchmal brauche ich einfach eine helle Nadel um dunklere Maschen gut zu sehen.

Da ich mit einem Nadelspiel Socken stricken gelernt habe, ist das heute immer noch meine Lieblingsmethode zum rundstricken, ich habe jedoch auch eine kleine mini Lektion über Magic Loop Stricken aufgenommen, für diejenigen die das gerne mal probieren möchten.

Und nun möchte ich euch noch schnell eine kleines Loblied auf ein oft übersehenes Detail dieser Nadeln singen. Ich finde die Endkappen die man mit jedem Kabel bekommt total genial! Wie oft braucht ihr alle denn diese Endkappen? Ich denke diese super nützlichen Dinge werden wohl oft übergangen. Ich brauche die jedoch meist nicht um eine Strickarbeit wegzulegen und die auswechselbaren Nadelspitzen wo anders zu gebrauchen (siehe oben, Nadelsammlung), obwohl die natürlich super dafür sind, nein, meist brauche ich meine Endkappen als Reiseversicherung und für Ärmel.

Lasst mich mal erklären, was ich mit Reiseversicherung meine: Wenn man heutzutage mit dem Flugzeug reist, weiss man nie ob einem da die Stricknadeln weggenommen werden. Zum Glück hatte ich dieses Problem noch nie mit meinen hölzernen Dreamz Nadeln, aber es kommt wohl aufs Ausgangsland und den Flughafen und den Stand des Mondes an und man kann einfach nicht immer sicher sein. Sollte man jedoch das Pech haben, dass einem die Nadeln abverlangt werden: einfach abschrauben, und Endkappen anschrauben. Dann wenn man am Ziel ankommt, das zweite paar austauschbarer Nadelspitzen aus dem Gepäck auspacken, anschrauben und los gehts! Ist natürlich doof wenn man auf dem Flug nicht am Lacetuch stricken kann, aber alle Maschen sind sicher und man kann sich am Reiseziel mit neuem Elan daran machen!

Der zweite Grund sind Ärmel: Wenn ich Pullis oder Jacken in Runden stricke kommt irgendwann mal der Zeitpunkt wo man die Ärmelmaschen auf einem Faden still legt. Stattdessen stricke ich die einfach auf ein kurzes Kabel, Endkappen drauf und voilà! Später muss ich dann nur die Endkappen abschrauben, Nadelspitzen dran und die Ärmel sind schon fast fertig! Kein mühsam zusammenklauben von verkleinerten Maschen, abschrauben, anschrauben und fertig! Ich habe wahrscheinlich 8 paar 40 cm und 50cm Kabel nur für meine Ärmel!

Aber zurück zum Strickdesign und wo ich meine Inspirationen finde. Ich bin ein Naturmensch und bin oft draussen am wandern oder gärtnern. Die meisten meiner Designs sind von der Natur inspiriert, ob es etwas grandioses wie ein Sonnenaufgang über einer nebligen Matte ist, oder ein kleiner verkrümmter Zweig, oft kann die Natur einem einfach den Atem rauben.


Der Geistesblitz für die Cloud Peak Mitts die wir zusammen stricken werden, kam von den hohen, oft wolkengekrönten Gipfeln in den Bergen. Als wir dann in den Sommerferien durch Wyoming fuhren und die Big Horn Mountains langsam aus dem Dunst über dem Flachland hervortraten, habe ich auf der Wanderkarte den perfekten Namen gefunden. Die höchsten Gipfel in den Big Horns sind in einer Region die Cloud Peak Wilderness heisst, und von der Distanz kann man die vielen Zigzag Ketten der Gipfel sehen. Und da das Muster, das ich für diese Mitts ausgesucht hatte mich sowieso an die Berge meiner Heimat erinnert, fand ich das perfekt! Das Muster mit den Glasperlen im Zigzag  wie die Alpen in meiner Heimat, die sich zackig gegen den blauen Himmel abzeichnen.

Ich hoffe, dass ganz viele dabei sind wenn wir starten. Der 25. August ist der offizielle Tag zum Maschen anschlagen, so bleiben 2 volle Wochen um das perfekte Garn zu kaufen oder in die Vorräte abzutauchen und den perfekten Strang Wolle zu finden. Ihr braucht “Sport weight” Garn und wenn ihr wollt, auch Perlen. Ich habe Anleitungen, die alle Teile zeigen, die eventuell neu für euch sind, falls ihr noch nie mit Perlen gearbeitet habt - wenn ihr danach arbeitet ist es super einfach! Alle Details über das Material findet ihr weiter unten. 

Klickt hier um die Cloud Peak Anleitung über Ravelry zu kaufen - benutzt den Code CloudPeak vorm bezahlen, dann bekommt ihr die Anleitung für $ 5 anstatt für $ 6.50.

Wir stricken den KAL gemeinsam online und wir haben unseren eigenen #hashtag: #CloudPeakKAL


Als ich diese fingerlosen Handstulpen entworfen habe, wollte ich sie vielseitig gestalten, aber auch ein paar Details, die vielleicht neu für euch sind,so dass ihr eurer Strickerfahrung ein paar neue Tricks hinzufügen könnt. Ich habe sie aus “Sport weight” Garn entworfen, damit es schneller geht und die Perlen hinzugefügt, damit der Handrücken etwas eleganter wirkt! Die Anleitung beinhaltet verschiedene Grössen und ich möchte das ihr schnell eureHand vermesst um die perfekteGrösse zu finden.



Wie auf dem Bild gezeigt wird, messt eure Handfläche und haltet das Massband dabei festsitzend. In der Anleitung findet ihr zwei verschiedene Grössen, die eine istdie fertige Grösse und die andere ist euer Handumfang der passen muss. Ähnlich wie bei einer Mütze, man nutzt eine negative Grösse (die aktuell gestrickte Grösse ist kleiner als die Grösse der Hand), weilsich das Strickstück dehnt. Das verhindert, dass die Handstulpe schlabberig und lose wird, aber am Ende gut sitzt wie ein Handschuh.

Die Cloud Peak Mitts können mit einer normal langen Stulpe oder wie meine, mit einer längeren gestrickt werden, damit sie in einen Pullover- oder Jackenärmel gesteckt werden können wenn der Wind mal kalt bläst. Die Anleitung ist in verschiedenen Grössen damit ihr für den Rest der Familie auch welche stricken könnt! Ich habe einige Vorschläge, damit auch Jungs Spass haben diese Handstulpen zu tragen (natürlich ohne die Perlen).

Noch ein kurzes Wort zum Garn: Für dieses Muster ist ein nur leicht gezwirntes Garn am besten und weil Handschuhe im Gebrauch strapaziert werden, solltet ihr euch für ein Superwash Garn entscheiden.

Anleitung Cloud Peak Mitts

Garn Approx. 155 (165, 180) yds / 140 (150, 165) m of sport weight yarn

Nadeln
US 4 (3.5mm needles) KnitPro oder DPNs or 40” / 100 cm Rundstricknadeln für Magic Loop

Maschenprobe
28 st and 32 rows = 4” / 10 cm in glatt rechts

Fertige Grösse
6 (7, 8)” / 15 (18, 20) cm Durchmesser Handfläche Passt für eine Handfläche bis zu 7 (8, 9)” / 18 (20.5, 23) cm.

Zubehör
Stopfnadel
0,75mm KnitPro Häkelnadel für die Perlen
Ca ……..Grösse 6/0 Perlen
5 Maschenmarkierer ( 2 in Farbe A für den Cloud Peak Mustersatz, 2 in Farbe B für den Daumenspickel und 1 für um jede 2. Reihe zu markieren)

Für mein Paar, habe ich Dragonfly Fiber Damsel in “Silver Fox” und weniger als ein Röhrchen Perlen (20g) Grösse 6/0 in matt metallig Silbergrau, gebraucht. Unser KAL läuft vom 25. Aug. bis zum 29. September und ich wünsche mir, dass wir die Cloud Peak Mitts in den nächsten Wochen zusammen stricken!


Verlosung im August!
Ein glücklicher Gewinner darf sich über eine Eternity Nadeltasche für Rundstricknadeln freuen! Um mitzumachen schreibt uns in den Kommentaren, welches Design von Simone euch am besten gefällt! Vergesst nicht eure RavelryID oder Mailadresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns kontaktieren können.

Den glücklichen Gewinner geben wir Freitag dem 31. August bekannt.
Viel Glück!

Friday, 28 July 2017

Arbeiten mit handgefärbten Garnen

Für uns Garnenthusiasten gibt es so viele wundervolle handgefärbte Garne, aber manchmal kann das arbeiten damit zum Abenteuer werden. In unserem heutigen Beitrag betrachten wir vier Schlüsselstellen, damit das arbeiten mit handgefärbten Garnen von Anfang an Vergnügen bereitet und das FO (fertiges Objekt) zufriedenstellend ausfällt!

1. Kaufe einen “Sicherheitsstrang”
Der Ratschlag genügend Garn zu kaufen scheint beim ersten betrachten eher überflüssig, aber wie bei #yarnchicken posts auf  Instagram zu lesen ist, nicht ganz unberechtigt! Eine gute Überschlagsregelung ist, immer einen Strang mehr zu kaufen, als man denkt zu benötigen und natürlich immer aus der gleichen Färbecharge. Mit der Menge der Variationen unter den handgefärbten Garnen ( von den unwiederholbaren Einzelsträngen abgesehen) werdet ihr froh sein es getan zu haben! Wenn es darauf hinaus läuft, dass man den extra Strang nicht braucht, hat man immer die Möglichkeit eine passende Mütze zu machen oder bei Ravelry zum verkaufen oder tauschen in den “Stash” zu stellen - die Chance, dass jemand diesem Strang ein neues Zuhause gibt ist nicht unerheblich.



2. Finde die passende Anleitung
#Specklesaresohotrightnow, gehen immer und mit allem! Viele von den Farbverlaufsgarnen sind im Strang so schön, aber die passende Anleitung zu finden ist manchmal schwierig. Diese Garne schlucken manchmal das Muster.

Komplizierte Loch- oder Zopfmuster passen besser zu  gemässigten Farbverläufen,hängt euer Herz aber an einer Anleitung in Kombination mit einem speziellen Stran, betreibt etwas Recherche im Vorfeld. Bei Ravelry guckt euch die Projekte der anderen an - wenn z. B. schon jemand dieses Projekt mit einem Farbverlaufsgarn gestrickt hat und es euch gefällt, dann wird auch euer Projekt zum Erfolg! Natürlich könnt ihr auch eine Musterprobe stricken, aber vorher bei Ravelry gucken spart einfach Zeit!



Ein Muster mit vielen formgebenden Maschen, vermindert das “pooling”, das ist dann so als würden sich die Farben stapeln und nicht mehr grössere Farbflächen bilden. Das kann, muss aber nicht, ein wünschenswerter Effekt sein - guckt hier Planned Pooling thread in the Yarn & Fiber Ravelry group um viele erstaunliche Beispiele, der beiden Möglichkeiten zu entdecken.

3. Wechselnde Stränge
Wenn ihr mehr als nur einen Strang von der gleichen Farbe in eurem Projekt verwendet, benutzt sie abwechselnd, das minimiert die Unterschiede - sonst könntet ihr in eurem Strickstück eine sichtbare Linie “kreieren” Hier findet ihr einen sehr guten Blogbeitrag zu wechselnden Strängen::

Was macht man, wenn man vergessen hat den extra Strang zu kaufen und das Garn geht zu Ende? Wechselnde Stränge sind ein gut Weg, das Garn einer anderen Farbpartie einzufügen ohne das man es direkt sieht (nicht vergessen genügend Garn für ein paar Zentimeter und Reihen zum wechseln übrig lassen)

Image via Handmade by Stefanie; used with permission.


Klar könnt ihr es probieren und hoffen das es passt, aber Stränge zu wechseln ist lange nicht so knifflig  wie es scheint und das Ergebnis rechtfertigt die Mühe.

4. Farbechtheit testen
Rot, Pink und Gelb sind schwierige Farben beim färben, sowohl Neulinge als auch alte Hasen kämpfen damit, diese Farben auf den Fasern zu festigen. Diese drei Farbfamilien neigen zum ausbluten, aber auch bei JEDER anderen Farbe kann das passieren. Ganz besonders wenn man mehrere Farben gleichzeitig benutzt oder hell mit dunkel kombiniert. Prüft die Farbechtheit einen Monat, bevor ihr euer Projekt beginnt. Es ist nichts hässlicher und ärgerlicher als die frischen weissen Streifen in Nachbarschaft zu den bunten Farben. Sicher ist sicher!

Staci Perry of Very Pink Knits hat eine ganz einfache Methode um die Farbechtheit zu testen.

Wir hoffen, das diese Tipps helfen euer nächstes Projekt mit handgefärbten Garnen zu verwirklichen und möchten natürlich von euren Erfahrungen, Ideen und Tipps in den Kommentaren lesen!

Gefällts euch? Sagt es weiter!


Friday, 14 July 2017

Gewinner + Schöner Wohnen KAL/CAL Zusammenfassung

Als erstes  wollen wir den Gewinner unseres Blog Gewinnspiel vom Juni bekannt geben - Gratulation an tayloress.Wir schreiben dich über Ravelry an, damit wir deinen Gewinn schnell verschicken können.

Zusammenfassung des Schöner Wohnen KAL/CALs

Wir danken allen, die an unserem Schöner Wohnen KAL/CAL teilgenommen haben! Wir haben uns sehr gefreut, so viele raffinierte Projekte, die ihr für euer Zuhause gemacht habt,  sehen zu dürfen!

#1. Butterflies in Green + Edging
Wir lieben die Umrandung die Dany1979 um das kleine Handtuch gehäkelt hat. Es sieht grossartig aus!



#2. Sunflower Dischloth
Dieses Spültuch von kathinka14, ist zum abwaschen fast zu schön! Dieses Projekt bringt Farbe in die Küche, wir denken es macht den Tag sicherlich ein wenig freundlicher.



#3. Double Knit Blanket Squares
Doppelstrick wird zur Zeit  immer populärer und wir lieben dieses japanisch angehauchte Quadrat von Marionstrickt gestrickt. Wir können es gar nicht abwarten das fertige Stück zu sehen!



#4. Large Lace Doily
Keine Schöner Wohnen Zusammenfassung ist komplett ohne ein Spitzendeckchen. Dieses Lila von strickpower ist unglaublich schön! Es sieht bestimmt in jeder Wohnung gut aus - frisch und modern!



Danke, das ihr alle bei unserem Frühlings Schöner Wohnen KAL/CAL mitgemacht habt!

Hier kommen die Gewinner unserer Preise in der Reihenfolge die unser Nummergenerator ausgeworfen hat:


Wir schreiben euch über Ravelry an um eure Gewinne schnellstens verschicken zu können. Danke an alle die bei unserem KAL/CAL mitgemacht haben!

Friday, 30 June 2017

Interview mit dem Team Groenewoud

Seit einigen Jahren unterstützt KnitPro das Team Groenewoud aus den Niederlanden bei der internationalen Back to Back Challenge. Die Back to Back Challenge ist ein Wettbewerb, bei dem ein Schaf geschoren, diese Wolle gesponnen und daraus ein Pullover gestrickt wird, in möglichst kurzer Zeit.

Dieses Jahr hat das Team Groenewoud, geleitet durch Miriam Tegels ( die Inhaberin des Guinness Weltrekord schnellste Strickerin der Welt), im sechsten Versuch ihren eigenen Rekord um 5 Minuten und 21 Sekunden unterboten. KnitPro freut sich, dass das Team Groenewoud nach vielen Versuchen, diesen tollen Rekord erzielen konnte. Lest unser Interview mit Miriam und erfahrt mehr.


Wie hat sich das Team gefunden und wie lange bist du schon im Team?
Im Sommer 2010 habe ich eine Einladung von einem “Back to Back Challenge” Team in Stirling, Schottland bekommen. Das Mitglied Astrid Schramm hat die gleiche Einladung bekommen und wir haben beide daran teilgenommen. Zusammen mit mit einigen StrickerInnen und SpinnerInnen aus Grossbritanien und den Shetland Inseln haben wir den Wettbewerb “Vom Schaf zum Pullover” in 6 Stunden und 10 Minuten beendet. Schade nur, dass die Organisation dieses Wettbewerbs es versäumt hat, die Zeit an Wendy Denis, die Koordinatorin der internationalen “Back to Back Challenge” zu melden.

Enttäuscht über dieses Versagen der Organisation, haben Astrid Schramm und ich beim Abschlussstricken 2010 in Sterling beschlossen, ein Deutsch/Niederländisches Team zu gründen. Im Mai 2012 hat das Team Groenewoud das erste Mal an der Backt to Back challenge teilgenommen. Wir wurde als das beste Team gekürt und haben es in 6 Stunden und 3 Minuten geschafft. Durch Besuche bei Handarbeitsmessen in Deutschland und den Niederlanden habe ich unser Team vervollständigt. Im Team sind einge von Deutschlands schnellsten Strickerinnen, die ich alle auf der H & H in Köln getroffen habe. Zur Zeit: Astrid Schramm, Antje Gref, Elisabeth Gütschow (alle aus Deutschland), Albert Koopman, Hannelore Hemingway, Elma Bartels und ich (alle aus den Niederlanden).


Wie bereitet ihr euch auf dieses Ereignis vor?
In den folgenden Jahre hat das Team Groenewoud seine Fertigkeiten und Fähigkeiten in der Zusammenarbeit, durch gemeinsame Trainigswochenenden und Teilnahmen and Handarbeitsmessen in den Niederlanden, immer weiter gesteigert. Wir waren z. B. in Winschoten, eine Stadt in der nördlichsten Provinz der Niederlande bei der “Midwinter craft show”, an einem eisigen Wochenende 2015. Der Kontakt zwischen den Teammitgliedern wird durch WhatApp und unzähligen Mails aufrecht erhalten. Jedes Teammitglied hat Zugang zu seltenen Vliesen in der eigenen Region, so können wir, während der Wintermonate, unsere eigenen Fähigkeiten mit seltenem und fettigem Material trainieren.

Was ist deine Aufgabe innerhalb der Gruppe?
Der Gedanke, ein nahezu unmögliches Ziel erreichen zu können, ist immer ein guter Antrieb – der Guiness Weltrekord! Genauso wichtig aber auch mit gleichgesinnten guten Freunden die Leidenschaft, Wolle, Spinnen und Stricken mit regionalen Fasern, zu teilen. Meine Aufgabe im Team als Captain, ist es die talentierten Woll- und Faserenthusiasten zusammen zubringen und zusammen zu halten. Ich organisiere den jährlichen Wettbewerb, mit Hilfe meines Mannes Frans Tegels, und unterstütze die Teammitglieder und ihre Partner. Am Wettbewerbstag ist es meine Aufgabe ein Vorder- und ein Rückenteil zu stricken und zwar in einer Rekordbrechenden Zeit!

Welches Handwerkszeug und Zubehör sind absolut notwendig für den Erfolg?
Zing Stricknadeln! Rundstricknadeln 3,25 und 4, in 80 cm Länge. Die perfekten Nadeln mit ihrer glatten Oberflächen. Nadeln, die die wenig schonende Handhabung mit fettiger Wolle vertragen. Genauso wichtig: schnell und geschmeidig laufende Spinnräder, Spulenhalter für die Spulen und Hautoel für gleichmässige Verarbeitung des rauhen Vlieses.



Wann hast du angefangen zu stricken und zu häkeln?
Mit 5 Jahren brachte mir meine Mutter das stricken und häkeln bei. Seitdem bin ich dieser Handarbeit verfallen. Mit 12 Jahren hat sich mein eigener Stil mehr und mehr entwickelt und ich stricke seitdem auf die “continental” Art ( aufnehmen statt schleudern), dadurch wurde ich ziemlich schnell, ebenso die effiziente Art mit den Fingern der linken Hand, das Garn zu halten. Diese Stricktechnik war und ist ziemlich ungewöhnlich in den Niederlanden. Traditionell stricken die Holländer immer noch im engl. Stil, mit langen Nadeln, eine davon wird unter die Achsel geklemmt. Unnötig, daran zu erinnern, dass diese Art für Muskel- und Schulterschmerzen sorgt.

Was ist dein liebstes KnitPro Produkt, dass du unbedingt auf eine einsame Insel mitnehmen würdest?
ZING!! Rundstricknadeln in verschiedenen Stärken, aber immer in 80 cm Seillänge. Ich arbeite mit dem Magic Loop um alle meine verschiedenen Projekte mit diesen grossartigen Nadeln stricken zu können.

Gewinn


Ein glücklicher Leser hat auch diesmal wieder die Chance ein Reparatur Set zu gewinnen. Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogeintrag und erzählt uns wie lange ihr braucht, um ein grosses Projekt wie z. B. einen Pullover, Decke oder Tuch zu beenden! Vergesst nicht eure Ravelry ID oder Mail Adresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns kontaktieren können. Den Gewinner geben wir am 14. July, in unserem nächsten Blogbeitrag, bekannt. Und jetzt viel Glück!

Friday, 16 June 2017

Wie wird aus einem runden Häkelmotiv ein Quadrat


Wenn du gerne Decken mit Motiven häkelst, dann weisst du sicherlich auch, dass es manchmal schwierig sein kann,  runde  Motive zusammen zu setzen.  In dieser Anleitung zeigen wir, wie aus runden Motiven Quadrate werden.

Als erstes, zähle die Maschen deines Kreises.

Wenn die Maschenzahl nicht durch 4 teilbar ist, dann häkele eine weitere Runde und nimm so viele Maschen zu, bis die Maschenzahl durch 4 teilbar ist.

Ist die Maschenzahl teilbar durch 4, häkel eine Runde feste Maschen.

Warum brauchen wir eine durch 4 teilbare Maschenzahl? Wir machen aus dem Kreis ein Quadrat und teilen ihn in 4 Seiten auf.

Beispiel:

Ein Kreis mit 42 Maschen, braucht 2 Maschen mehr um eine durch 4 teilbare Maschenzahl zu erhalten.

Um das zu erreichen, *häkele 20 feste Maschen, nimm in der nächsten eine zu** und wiederhole es von * zu ** bis zum Ende der Runde. Jetzt hast du 44 Maschen, was sich in 4 Bereiche mit je 11 Maschen aufteilen lässt.



Bevor wir zu nächsten Schritt übergehen, ist es vielleicht hilfreich einen Blick auf das Bild mit der fertigen Form zu werfen, nur um sicher zu sein, dass es mit deiner übereinstimmt.



Um die Ecken des Quadrates zu erreichen braucht es grössere Maschen, damit es mit den Seiten harmoniert. Und wie du vielleicht bereits erraten hast, brauchen die Seiten kleinere Maschen.

Um einen Kreis leichter zu einem Quadrat zu machen, ist der Beginn der Runde, die Mitte einer Quadratseite (siehe Bild oben).


In dem Bild oben wurde folgende Anleitung benutzt:

LfM2,hSt, St, St2in die nächste M, Lfm2 *St2 in die nächste M, St, hSt, fM5, hSt,St, St2 in die nächste M, Lfm2, wiederhole vom * 2x, St2, in die nächste M, St, hSt, fM3, Km in die 1. M um die Runde zu schliessen

Wenn du diese Runde arbeitest, vergiss nicht, dass die St und hSt Keile ergeben, die die Ecken formen.


Für grössere oder kleinere Quadrate muss das Muster, durch hinzufügen von fM, hSt oder St, angepasst werden. Dazu muss man evtl. etwas mit den verschiedenen Maschen experimentieren, bis man die ideale Form gefunden hat.


Unten zwei kostenlose Anleitungen zum ausprobieren dieser Technik!



Zeigt uns, was ihr aus dieser Anleitung gezaubert habt bei Instagram und benutzt den Hashtag #knitproDEU in eurem post

Friday, 26 May 2017

Gewinn & Kostenlose Waschlappen Anleitung

Es ist noch reichlich Zeit, um an unserem Frühlings “Schöner Wohnen” KAL/CAL bei Ravelry teilzunehmen! Heute schenken wir euch eine kostenlose Anleitung für einen Waschlappen den könnt ihr in Null komma Nix stricken. Nehmt euer liebstes Baumwollgarn dafür und am Ende könnt ihr sogar einen unserer fabelhaften KAL Preise gewinnen. Nur für unsere Blogleser haben wir noch einen extra Gewinn, einfach weiter lesen

Wenn ihr nicht gerne mit zwei Fäden, eines dünneren BW Garnes strickt, dann nehmt einfach das dickere Schulgarn und ihr bekommt einen wunderbaren Waschlappen.






Spa-Riffic Wash Cloth
Von Stefanie Goodwin-Ritter
www.handmadebystefanie.com


Fertige Grösse: 25 x 25 cm

Maschenprobe: 18 M & 24 Reihen = 10 cm glatt rechts


Ihr braucht:

Anleitung:
46 M anschlagen

6 Reihen kraus rechts (jede Reihe rechts stricken).

Muster:

Reihe 1: (VS)  3 re, *5re, 5li, wiederholen vom* bis zu den letzen 3 Maschen, 3re.
Reihe 2: (RS) 7re, *5li, 5re, wiederholen vom* bis zu den letzten 9 Maschen, 5li, 4re.
Reihe 3: 3re, 2li, *5re, 5li, wiederholen vom* bis zu den letzten 11 Maschen, 5re, 3li, 3re.
Reihe 4: 5re, *5li, 5re, wiederholen vom* bis zu den letzten 11 Maschen, 5li, 6re.
Reihe 5: 3re, 4li, *5re, 5li, wiederholen vom* bis zu den letzten 9 Maschen, 5re, 1li, 3re.
Reihe 6: 3re, *5li, 5re, wiederholen vom* bis zu den letzten 3 Maschen, 3re.

Die Reihen 1 - 6 insgesamt 10x wiederholen oder bis euer Waschlappen die passende Grösse hat.

6 Reihen kraus rechts, abketten.

Die Fadenenden vernähen und das Strickstück mit eurem liebsten Wollwaschmittel waschen. Wir empfehlen KnitPro Blocking Mats und Knit Blockers um das Strickstück auf die richtige Grösse zu spannen. So z. B.



Gewinn!
Nur für unsere Blogleser haben wir diesmal einen extra Gewinn! Um einen Rundnadelschutz zu gewinnen,  hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag und erzählt uns welche Projekte ihr für unseren Frühlings KAL/CAL plant. Vergesst nicht eure Ravelry ID oder Email Adresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns anschreiben können.

Den glücklichen Gewinner geben wir am Freitag, 2. Juni bekannt. Viel Glück!

Friday, 12 May 2017

Macht mit bei unserem “Schöner Wohnen” Frühlings KAL/CAL!

Mit dem wärmeren Wetter im Frühjahr und Sommer vergeht die Lust auf warm und kuscheliges Gestrick, aber ihr braucht die Nadeln nicht beiseite zu legen - es ist Zeit euer zu Hause neu zu dekorieren!

Ab sofort bis zum 30. Juni, veranstalten wir einen “Schöner Wohnen” KAL/CAL - strickt oder häkelt einfach etwas für euer Zuhause und zeigt es uns in dieser Ravelry Rubrik und nutzt eure Chance einen unserer fantastischen Preise zu gewinnen

Im ganzen Mai zeigen wir Ideen auf unserer Facebookseite, also guckt ab und zu mal da vorbei. In der Zwischenzeit hier schon mal 3 unserer bevorzugten “Schöner Wohnen” Anleitungen zur Inspiration.

The Ten Stitch Twist by Frankie Brown

Diese Decke ist einfach grossartig, man kann sie so gross machen, wie man möchte, hat aber nie mehr als 10 Maschen auf den Nadeln. Diese Variation der rechteckigen Decke, berühmt gemacht durch Staci Perry’s Anleitung auf ihrem Very Pink Knits YouTube Channel.




Mermaid Tail Afghan by Nadia Fuad

Dieser Trend ist immer noch sehr populär und die Anleitung von Nadia Fuad macht richtig Spass! Sieht es nicht grossartig aus, mit dem leicht bunten Garn?




Entangle Basket by Deja Jetmir

Wir lieben diesen Korb, mit den dicken Zöpfen und Henkeln! Strickt euch euren eigenen Strickkorb!




Wir kürzlich angekündigt, es gibt tolle Preise zu gewinnen, schnappt euch einen und macht mit bei unserem KAL/CAL



Gewinner werden in der Ravelry Rubrik und Instagram ausgelost, benutzt den Hashtag #KPDEUSpringKAL. Macht so viele Projekte wie ihr mögt und habt eine grössere Gewinnchance. Überschneidungen mit anderen KAL/CALs sind kein Problem!

Die Gewinner geben wir hier auf unserem Blog bekannt, gleich Anfang Juli, wenn der KAL/CAL beendet ist.

Wir können es gar nicht abwarten was ihr uns zeigen werdet, vergesst aber nicht unseren nächsten Blogbeitrag zu lesen, wir zeigen euch eine kostenlose Strickanleitung für Waschlappen!

Stellt eure Projekte bei Instagram ein mit dem hashtag #knitproDEU und #KPDEUSpringKAL.